Mirror mirror on the wall, don't you see I got it all (haha)!

Ich bin wieder da. Mehr oder weniger. Ich würde jetzt gerne schreiben, was sich alles verändert hat, aber eigentlich weiß ich gar nicht, ob sich überhaupt etwas verändert hat. Ich bin immer noch fett und hässlich und ungeliebt, eine schlechte Freundin und einfach nur dämlichdämlichdämlich. Ich habe gekotzt! Aber es war nur einmal und es war schrecklich... Heute ist der dritte Diättag, ich habe etwas über ein Kilo verloren und bin wieder sehr verliebt in das Gefühl, abends genauso viel wie morgens zu wiegen. Also um es mal wieder in Zahlen auszudrücken, denn irgendwo für sind die ja scheinbar doch gut: - heute morgen NACH dem Frühstück (zwei EL Joghurt, 1 Nektarine, 2 EL Kornflakes, zuckerfrei, zwei Gläser Wasser) 66,9 kg/1.70m, - vor zwei Tagen nüchtern 68,3 kg. Gibt es da draußen noch jemanden, der das liest?

3 Kommentare 3.8.08 16:11, kommentieren

Was ich nicht verstehe - warum schreibe ich nicht in Zahlen?! Also mal kurz als Übersicht, und ich versuche keinen Heulkrampf zu erleiden:
 
Bei einer Größe von 1,68 m bis 1,70 m:
 
Niedrigstes Gewicht - 47 kg
 
Höchstes Gewicht - 70,7 kg
 
Durchschnittsgewicht - 55 kg
 
(Momentanes) Wunschgewicht - 60 kg 

 
 

1 Kommentar 13.4.08 17:16, kommentieren

MSN.de 

Aus für Magermodels
Schlussstrich unter den Magerwahn

Die französische Modebranche hat sich freiwillig verpflichtet, keine Mager-Models mehr zu engagieren. Wann in Deutschland ein Schlussstrich unter den Magerwahn gezogen wird, ist wohl nur noch eine Frage der Zeit.


Extrem dünne Models wird es Frankreich nicht mehr geben. Das zumindest haben Vertreter aus Mode, Medien und Werbung sowie dem Gesundheitswesen nun schreiftlich festgsetzt. In der „Charta gegen Magersucht“ verpflichten sich die Unterzeichner, keine Bilder mehr zu verbreiten, die den Magerwahn fördern. Eine Arbeitsgruppe unter dem französischen Kinderpsychiater Marcel Rufo und dem Soziologen Jean-Pierre Poulain hatte die Richtlinie der Charta in den vergangenen Wochen erarbeitet.





1 Kommentar 13.4.08 11:28, kommentieren

Not only today

Also allem Anschein nach werde ich ab sofort wieder regelmäßig(er) bloggen, jedenfalls werde ich es regelmäßg(er) versuchen.
Einfach aus dem Grunde scheine ich im Moment nicht wirklich davon überzeugt zu sein, mich auf die ganze Sache (so ganz genau definiert scheint sie jetzt nicht gerade) einzulassen, als dass ich es schon oft genug getan habe und letzendlich alles dadurch sehr verschlimmert habe...
So ganz steig ich da auch nicht durch... Weswegen ich nicht verlange, dass ihr es tut.
Hm, gibt es zur Zeit überhaupt jemanden, der sich für das, was ich so schreibe, interessiert? Zweifelhaft dürft ihr euch gerne zu meinen wirren Gedankengängen äußern, wenn ihr nicht etwas Sinnvolleres zu tun gedenkt. Nicht dass ein Kommentar nicht sinnvoll wäre. Sollte ich an meinem Selbstbewusstsein arbeiten? Wohl möglich.
Ich habe, wie vielleicht jemand bemerkt haben könnte, alle alten Einträge gelöscht und mir vorgenommen, neu zu beginnen. Mit was auch immer. Ich arbeite dran.
Vor wenigen Minuten habe ich mich gefragt, warum ich eigentlich so dämlich bin.
Ich denke, ich bilde mir immer noch ein, davon überzeugt zu sein, durch eine gewisse Sache wertvoller zu sein, Oder überhaupt wertvoll zu sein.
>Denn das wäre auch eines meiner großen Probleme: sich wertlos und nutzlos fühlen. NA immerhin habe ich Probleme... Ist doch auch schon mal etwas. Bestimmt eine echte Seltenheit...
 
 image
So you'll never change... Lies and lies and lies and lies and lies and lies and lies and lies and lies and lies, but everything seems to be so true. You know that you'll never change. Get home, nothing else to say, but you know that you'll never change.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

1 Kommentar 12.4.08 19:44, kommentieren

image

 

Darf ich vorstellen: Kate Bosworth (theskinnywebsite.com)

Her legs... Ö_ö Was denkt ihr? Erstrebenswert?

1 Kommentar 10.4.08 20:08, kommentieren

Bis halb sechs war ich auf und nicht mal mit sooo viel Kaffee intus gehts mir ganz gut. Jedenfalls habe ich nicht gerade sonderlich viel Zeit, mich zu entscheiden, dass es mir nicht gut geht.

1 Kommentar 5.4.08 17:11, kommentieren